Prof. Dr. Axel Ockenfels

Prof. Dr. Axel Ockenfels studierte Wirtschaftswissenschaft in Bonn, wechselte dann an die Universitäten Magdeburg, Penn State und Harvard, bevor er an das Max-Planck-Institut in Jena ging. 2003 wurde er Professor für Wirtschaftswissenschaft an der Universität zu Köln. Dort gründete er das Laboratorium für Wirtschaftsforschung und leitete bis 2007 das Energiewirtschaftliche Institut. Nach einer Gastprofessur an der Stanford University leitet er seit 2015 das Exzellenzzentrum für Verhaltensforschung der Kölner Universität. Ockenfels ist Mitglied mehrerer Wissenschaftsakademien und gehört außerdem dem Wissenschaftlichen Beirat des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie an. Für seine Forschung erhielt er unter anderem den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft, den Advanced Grant des European Research Council sowie zuletzt den Zukunftspreis der Universität zu Köln. 

Ockenfels beschäftigt sich mit Marktdesign und Verhaltensforschung. Zu den Anwendungen zählen Auktionen, eBay und die Sharing Economy, Strommarktdesign für die Energiewende, Lösungen für effektiven Klimaschutz, digitale Verkehrssteuerung, Finanzmarktdesign für algorithmischen Handel sowie Organknappheit und Gesundheitsverhalten.Er gehört zu den einflussreichsten Ökonomen Deutschlands. Seine Expertise wird weltweit von Regierungen, Marktplätzen und Wirtschaftsunternehmen nachgefragt.

weitere Informationen

zum Seitenanfang