Stefan Schütte

Stefan Schütte leitet seit Oktober 2021 den Bereich Fixed Income & Private Debt bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL), Deutschlands größter Zusatzversorgungskasse für Beschäftigte des öffentlichen Dienstes. Vor seinem Wechsel zur VBL war Herr Schütte seit 2018 bei der R+V Versicherungsgruppe, einem der größten deutschen Lebensversicherer, für den Aufbau der Alternative Debt Investments der Gruppe verantwortlich. Weitere Stationen seiner Karriere waren die Erste Abwicklungsanstalt (EAA, Wind Down Agency der ehemaligen WestLB), wo er von 2012 bis 2018 als Team Head im Credit Risk Management verschiedene Asset Klassen verantwortete, die HSBC Deutschland (2008-2012) sowie die WestLB Mellon Asset Management (2004-2008). Herr Schütte startete seine Karriere 1997 im Credit Risk Management der Deutsche Bank AG.

zum Seitenanfang